• Züchter der Englischen Rosen
  • 22 Goldmedaillen auf der Chelsea Flower Show
  • WIR BIETEN EINE GEWÄHRLEISTUNG VON 5 JAHREN

So pflanzen Sie eine wurzelnackte Kletterrose

Einleitung

Mit diesen einfachen Schritten können Sie für Ihre wurzelnackte Kletterrose die besten Startvoraussetzungen schaffen.

Was Sie dafür brauchen

Zum Pflanzen benötigen Sie:

  • Spaten
  • Grabegabel
  • Gießkanne (kaufen)
  • Kübel mit Wasser
  • Reifen Stallmist
  • David Austin Mykorrhiza-Pilze-Produkt (kaufen)

Schritt 1 – Rosenstock im Wassereimer rehydrieren

Die wurzelnackte Kletterrose vor dem Pflanzen 30 Minuten lang in einen Eimer mit Wasser stellen, damit sich die Wurzeln vor dem Pflanzen gut mit Wasser vollsaugen können.

Schritt 2 – Boden vorbereiten

Mit der Grabegabel den Boden gründlich umgraben und alle Wildkräuter und Steine entfernen, damit sich die neuen Rosenwurzeln gut in der Erde ausbreiten können.

Schritt 3 – Loch graben

Das Pflanzloch sollte breit und tief genug sein, um die Wurzeln des Rosenstocks bequem aufnehmen zu können, also ca. 40 cm breit und 60 cm tief. Soll die Kletterrose an einer Mauer hochranken, muss das Pflanzloch direkt an der Mauer sein.

Schritt 4 – Erde am Pflanzlochboden aufbrechen

Mit der Grabegabel die Erde am Boden des Pflanzlochs auflockern, damit die Wurzeln leichter ins Erdreich eindringen können.

Schritt 5 – Reifen Stallmist einbringen

Etwa einen Spaten voll reifen Stallmist in den Boden des Pflanzlochs einarbeiten. Damit wird die Erde mit wichtigen Nährstoffen angereichert, die die Rose für ein gutes Wachstum braucht. Falls Sie keinen reifen Stallmist vom Bauernhof bekommen können, fragen Sie in einem Gartencenter in Ihrer Nähe nach einem entsprechenden Ersatzprodukt.

Schritt 6 – David Austin Mykorrhiza-Pilze verwenden

Nehmen Sie den Rosenstock aus dem Wasserkübel und bestäuben Sie die Wurzeln mit der empfohlenen Menge des Mykorrhiza-Pilzprodukts. Halten Sie dabei die Rose über das Pflanzloch, damit das überschüssige Pulver in das Loch fällt.

Schritt 7 – Rose ins Pflanzloch setzen

Die Rose so in die Mitte des Pflanzlochs setzen, dass die Triebe im 45-Grad-Winkel zur Mauer hin und der Wurzelstock von der Mauer weg zeigen. Legen Sie einen Bambusstock horizontal über das Pflanzloch, um die korrekte Pflanztiefe zu überprüfen. Die Veredelungsstelle, das ist die Verdickung zwischen dem Wurzelwerk und den Trieben, sollte sich direkt unter dem Bambusstock befinden.

Schritt 8 – Pflanzloch auffüllen

Mit dem Aushub die Wurzeln gut bedecken und das Loch auffüllen.

Schritt 9 – Erde antreten

Die Erde um die Rose herum vorsichtig antreten, damit die Pflanze gut Halt hat und keine Lufträume im Boden verbleiben.

Schritt 10 – Angießen

Nach dem Pflanzen die Rose durchdringend gießen. Für Tipps, wieviel Wasser Ihre Rose benötigt, hier klicken.